Wir bringen frischen Wind rein

Wir sind einer der Pioniere für alternative Energien im Chiemgau und haben als erster Betrieb Photovoltaik-Anlagen gebaut. Heute liegt unser Schwerpunkt auf anderen Technologien, darunter zum Beispiel die genialen Warmluftkollektoren von SolarVenti aus Dänemark, die wir in der Region exklusiv vertreiben. Diese clevere Erfindung ist ideal für Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Almhütten, aber auch für Keller. Sie funktioniert wunderbar als Frischluftmacher mit gewärmter Luft und arbeitet selbstständig mit der Kraft der Sonne. Wenn also z.B. nach dem Winter die Almhütte das erste Mal wieder aufgeschlossen wird, ist die Temperatur darin deutlich wärmer als vorher. Das gilt auch für Ferienhäuser, in denen man dank unserer Warmluftkollektoren auch nach längerer Abwesenheit von frischer Luft empfangen wird.

Wie's funktioniert, zeigt Ihnen dieser kleine Film:


Weitere Infos zu unseren SolarVenti Warmluftkollektoren:

Produktüberblick:

SolarVenti Standard

Der Frischluftmacher in 5 verschiedenen Größen

Einsatzbereich: Belüften, Entfeuchten und Erwärmen

Das SolarVenti Standard Modell ist der Allround Solar-Luftkollektor für die gängigsten Anwendungen. Entscheiden Sie selbst, welcher SolarVenti zu Ihrem Haus passt. In Abhängigkeit von der Raumgröße und dem Einsatzbereich, ob mit oder ohne Raumerwärmung, können wir mit den verschiedenen Größen Häuser bis zu 150 m² Grundfläche (bei ca. 2,4 m Raumhöhe) belüften, entfeuchten oder auch erwärmen. Und wenn Sie mehrere SolarVenti einsetzen, gerne auch noch größere Häuser.

Der Frischluftmacher ist in 5 standardisierten Größen für Räume von 25 m² bis ca. 150 m² Grundfläche (Einfamilienhaus) erhältlich. Alle Modelle sind in den Rahmenfarben Silber (Aluminium eloxiert), Schwarz (pulverbeschichtet) oder Weiß (pulverbeschichtet) erhältlich.

Der SolarVenti Standard SV3 und SV7 sind die idealen Geräte für Raumgrößen bis 50 m² (SV7) und dienen vorwiegend der Belüftung und Entfeuchtung. Mit den Größen SV14, SV20 und SV30 wird auch genügend Wärme erzeugt, um neben der Belüftung und Entfeuchtung auch noch Räume bis zu 150 m² (SV30) Grundfläche zu erwärmen*. So können Sie einiges an Heizkosten einsparen!

So funktioniert der SolarVenti:
Der Warmluftkollektor wird an der Außenwand oder auf dem Dach montierte. Im Gehäuse des Luftkollektors befindet sich noch ein Solarmodul und ein Ventilator. Sobald die Sonne scheint, setzt das Solarmodul den Ventilator in Betrieb und es wird über die perforierte Rückwand des Luftkollektors frische Luft in den Luftkollektor gesogen. Diese Luft wird nun im Luftkollektor vorgewärmt und über einen Zuluftschlauch in den Raum eingeblasen und drückt alte, feuchte Luft durch die Undichtigkeiten des Hauses nach draußen. Die Lüftungswirkung kann dadurch erhöht werden, in dem man noch einen zusätzlichen ebenfalls solarbetriebenen Abluftventilator installiert. Im Haus können Sie mit dem einstellbaren Zuluftventil ganz einfach die Warm- und Frischluftzufuhr an Ihre Bedürfnisse anpassen.
Montage
Zur Montage des Zuluftschlauchs muss bei der Wandmontage ein Loch mit ca. 135 mm Durchmesser in die Wand gebohrt werden. Bei der Dachmontage wird eine spezielle Dachdurchführung mitgeliefert, zusätzlich muss dann das Loch in die Decke gebohrt werden.
Aufbau Solarventi
Der Solarventi hat einen stabilen, schlag- und witterungsbeständigen Aluminiumrahmen. Die spezielle Konstruktion schützt das Solarmodul und den Luftkollektor gegen zu hohe sommerliche Stillstandtemperaturen. Das eingesetzte Solarmodul ist äußerst robust und erzeugt schon bei geringer Sonnenstrahlung eine für den Betrieb des Ventilators ausreichende Leistung.
Durch die vielen kleinen Löcher an der Rückseite wird eine gute Luftverteilung erzielt. Gleichzeitig wird die Luft gefiltert.
Warum Solarheizung?
Die Sonne produziert etwa 800 W/m2, wenn sie scheint. Und in Deutschland scheint sie mehr als 1700 Stunden im Jahr. Es lohnt sich wirklich diese Energie zu nutzen! Sonnenstrahlen, die von einer dunklen Oberfläche absorbiert werden, verwandeln sich in Wärme. Der SolarVenti SV14 misst 1,4 m² und ergibt einen maximalen Wärmeausstoß von etwa 900 W. Er kommt damit einem Warmluftradiator gleich!
Wärmer als Sie erwarten
Die Sonnenstunden im Herbst, Winter und Frühling genügen, um die Feuchtigkeit zu reduzieren, selbst bei kaltem Wetter. Das ist möglich, weil die Anlage trockene Luft von 15-30 Grad höher als die Außentemperatur ins Haus blasen kann, selbst wenn die Außentemperatur nur 5 Grad C beträgt! So sparen Sie zusätzlich noch Heizungskosten.
Eine Anlage mit einem SolarVenti SV14 kann bis ca. 70 m² versorgen.
Belüftung zu idealen Zeiten
Warme Luft kann viel Feuchtigkeit aufnehmen. Wird die Luft am Tag im Solar-Warmluftkollektor erwärmt, so ist sie in der Lage viel Feuchtigkeit aus den Räumen aufzunehmen bevor sie durch die Öffnungen in Küche, Bad u.s.w. wieder ausströmt.
Auf diese Weise werden Feuchtigkeit und Gerüche aus dem Haus entfernt und das Risiko der Schimmelbildung gemindert.
Solar regelt und solar erwärmt
Das Gebläse wird angetrieben durch Sonnenenergie. Der Warmluftkollektor wird ebenfalls von der Sonne erwärmt. Auf diese Weise wird die gesamte Anlage wirkungsvoll geregelt – das Gebläse schaltet aus, wenn die Sonne verschwindet. Ganz einfach: Das System schaltet sich nur ein, wenn die Luft warm und trocken ist.
Installation

Der Luftkollektor und die Solarzelle können vertikal oder horizontal direkt an eine Wand mit Ausrichtung nach Süden, Südost oder Südwest angebracht werden. Es müssen allerdings schattenwerfende Hindernisse in der Nähe berücksichtigt werden. Es besteht auch die Möglichkeit den Sonnenkollektor auf einen Träger zu montieren. Die Anlage ist einfach zu installieren. Die Auslieferung erfolgt mit detaillierten Instruktionen. Mit Hilfe einer Bohrmaschine, eines Schraubenziehers, und einer Lochsäge können Sie das System in kurzer Zeit installieren.

Alle Modelle